Paranoia in Boston

Diese Nachricht ging um die Welt:

„Im Zentrum von Boston deponierte Pakete mit einer elektronischen Leuchtanzeige haben Panik ausgelöst. Die vermeintlichen Schaltbretter mit heraushängenden Drähten wurden von verängstigten Bürgen als potenzielle Sprengsätze angesehen. Wie sich jedoch herausstellte, handelte es sich um Werbeartikel für die Zeichentrickserie eines Kabelsenders. Die Polizei nahm zwei Beteiligte fest.“
via

Da hatte also eine Produktionsfirma die ja eigentlich schöne Idee, für eine Zeichentrickserie ein wenig Werbung zu machen. Eine der Hauptfiguren -der bööööse Stinkefingermilchshake- sollte mittels Guerilla Marketing bekannt gemacht werden.
Angelehnt an die geniale Arbeit des Kunstkollektivs „Grafitti Research Lab“, das mit nächtlichen Videoprojektionen und LED-Kunst bekannt geworden ist (und das im übrigen nichts mit dieser Aktion zu tun hat!), wurden die Pakete in verschiedenen US-Städten verteilt und in bester „LED-Throwies“ Manier an Häuserwänden und Brücken befestigt…

led.jpg

In ruhigen Zeiten wäre das eine nette Marketingaktion gewesen, nicht weiter erwähnenswert, ein netter Gag halt. Man hätte sich an den lustigen LED Männchen erfreut und die Serie wäre vielleicht ein klein wenig bekannter geworden…
Nicht so im heutigen paranoiden Amerika…Was folgte, ist bekannt:
Terroralarm, Evakuierungen, Bombenkommandos, Sprengungen, Verhaftungen, Anklage
Ein Künstler und ein Installateur werden zu Schwerverbrechern, erwarten eine Gefängnisstrafe.
Eine Produktionsfirma entschuldigt sich bei der amerikanischen Bevölkerung, für diesen „unangemessenenen Scherz“.
Eine nette Marketingidee ist zerbombt worden und für echte Streetartkünstler wie das „Grafitti Research Lab“, die sich im übrigen von solchen komerziellen Pseudokunstaktionen distanzieren, ist es noch gefährlicher geworden.
Na ja, zumindest die Trickserie dürfte dadurch sehr viel bekannter geworden sein…. Und die ersten „Terrormilkshakepakete“ gibts auch schon bei ebay

Links:
Website „Graffiti Research Lab“
Website „Aqua Teen Hunger Force“
Da war die Welt noch in Ordnung:
Video von der Aktion

Advertisements

~ von Jott - 5. Februar 2007.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: