Beitrag gewichtelt

blogwichteln1.png

Unbekannter Blogger, unbekannte Bloggerin,
Vielen Dank für deinen Beitrag, den ich beim Blogwichteln von Hollemann erwichtelt (sagt man das so?) habe!
Ich schreibe wohl doch zu viele Kommentare bei Ehrensenf… 😉
Und hier ist er:

Was machen eigentlich … Danny und Nina?

Vor kurzem fragte ich mich, ob Danny und Nina wohl schon umgezogen
seien, nachdem Ehrensenf so sehr für sie getrommelt hatte.

Wir erinnern uns: Danny und Nina ( www.dannyandnina.com) sind ein
Pärchen aus New York, die über ihre Website darüber abstimmen lassen,
in welcher von 250 zur Auswahl stehenden Städten sie den Rest ihres
Lebens (zumindest erstmal ein Jahr) verbringen sollen.

Dabei glaubten sie daran, dass sie niemand böswillig „in die Wüste“
schicken würde und hofften durch Werbeeinblendungen auf ihrer Website
ein wenig zusätzliches Geld zu verdienen. Ihre Vermutung war, dass die
Einwohner der betreffenden Städte aus Stolz und Heimatliebe ihre
eigene Stadt vorschlagen würden und sie so in der gewinnenden Stadt
auch eine gewisse Bekanntheit bekämen.

Doch dann kam Ehrensenf ( www.ehrensenf.de) und rief dazu auf,
Gott zu spielen und Danny und Nina „in die Wüste“, genauer nach
„Plano, Texas“, zu schicken. Es sollte alles nur ein großer Spaß sein.
Über 500.000 Stimmen kamen so innerhalb kurzer Zeit für „Plano, Texas“
zusammen, doch bis zu den notwendigen einer Million Stimmen reichte es
nicht.

Das war vor langer, langer Zeit. Und was ist heute?

Laut ihrer Website steht „Plano,Texas“ zwar mit über 600.000 Stimmen
immer noch an erster Stelle, bekommt aber nicht mehr so viel Zuwachs,
die Ehrensenf-Aktion scheint ziemlich abgekühlt zu sein.
Dafür erhalten Danny und Nina jetzt in den US-Medien immer mehr
Bekanntheit. Leider wird aber immer öfter negativ darüber in der Art
berichtet, daß die bösen, vorurteilsbehafteten Deutschen ihre Aktion
beeinflussen wollten, um sie in den (laut deutschem Vorurteil)
schlechtestmöglichen Ort der USA (Plano, Texas) zur Strafe zu schicken.

Dass sich dadurch Widerstand regt, speziell bei den dortigen
Einheimischen, ist verständlich. Hier mal ein Beispiel:
„Sour Krauts: Germans laugh at Plano now, but not for long“

Dadurch nimmt die Aktion leider eine nicht so schöne Wende,
bei der die gegenseitigen Vorurteile zwischen US-Texanern und
Deutschen wieder aufgewärmt werden. Ich hoffe aber noch auf
ein gutes Ende. Denn Kalifornien ist doch auch sehr schön. 🙂

Advertisements

~ von Jott - 1. Dezember 2006.

3 Antworten to “Beitrag gewichtelt”

  1. In der URL zur Dallas Morning News ist eine runde Klammer „)“ am Ende zuviel, weswegen der Link nicht den betreffenden Artikel findet.

  2. Hallo,

    ich habe eine Liste aller bisher veröffentlichten Blogwichtel-Beiträge gesammelt, zu finden am Ende meines Blogwichtel-Gastbeitrages:

    http://congressradio.de/congressradio/blogwichteln-gastbeitrag-advent-20/

    🙂

  3. Oh sorry, bin gerade erst nach Hause gekommen… gefixt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: